Wir kaufen Ihr Altgold, Zahngold, Silber, Platin, Münzen...
Versandtasche<br />
online bestellen
1.
Versandtasche
online bestellen
Edelmetalle kostenlos versenden
2.
Edelmetalle kostenlos versenden
Ankaufsangebot<br />
per E-Mail erhalten
3.
Ankaufsangebot
per E-Mail erhalten
Zahlung in nur<br />
48 Std. erhalten
4.
Zahlung in nur
48 Std. erhalten

750er Gold

750er Gold ist nach wie vor die Legierung, die am häufigsten bei der Schmuckherstellung verwendet wird. 750er Gold wurde früher mit 18 Karat bewertet. Die Karatbezeichnungen zu kennen, ist vor allen Dingen dann von Wichtigkeit, wenn man im Ausland Schmuck erwerben möchte. Das metrische System, wie es bei uns seit Langem verwendet wird, ist noch nicht weltweit bekannt. Wer also ein 18-Karat-Schmuckstück aus Gold in den Händen hält, kann sich sicher sein, dass es sich um 750er Gold handelt.

Man muss hier also unterscheiden zwischen dem Gewicht des Goldes, das in Unzen angegeben wird und der Reinheit des Goldes, die in Karat oder metrisch benannt ist. 750er Gold ist somit eine hochwertige, aber keine absolut reine Goldlegierung. Besonders beliebt in der Schmuckproduktion ist das 750er Gold in unserem Nachbarland Italien. Zwar wird dort gelegentlich auch höherwertiges, also 850er Gold verarbeitet, aber das ist eher eine Ausnahme. Farbveränderungen des Goldes entstehen durch die Beimischung von anderen Metallen bei der Legierung. Ist der Silber- bzw. Platinanteil höher, tendiert die Farbe zum Weißgold, wird der Kupferanteil höher beigemischt, bleibt es bei der goldenen bzw. rotgoldenen Färbung.

Besonders beliebt ist das 750er Gold auch für die Herstellung von Trauringen. Da Trauringe einer starken Belastung ausgesetzt sind, eignet sich ein zu hoher Feingoldanteil nicht, weil das Material einfach zu weich ist. Unschöne Kratzer auf der Oberfläche würden sich nicht vermeiden lassen.